> Zurück

NLB sichert sich den 1. Platz mit Split gegen die Barracudas

Langhammer Jan 03.05.2015

Das NLB-Team reiste am verregneten Samstag nach Zürich, um gegen die bisher ungeschlagenen Barracudas 2 anzutreten. Starting Pitcher im ersten Spiel war Sven Ambühl, der eine gute Leistung zeigte. Dennoch gerieten die Cardinals unter Druck, da zu viele Fehler in der Defense passierten und die Offense gegen einen starken Ueli von Burg nie in Fahrt kam. 

Die Barracudas konnten hingegen von den Schwächen der Cardinals profitieren. Bei gerade 7 Hits konnten die Fische 9 Runs in den Innings 1-4 erzielen. Thierry Burkhardt übernahm im 5. Inning das Pitching und konnte weitere Runs verhindern. Am Ende stand es aber 9-5 für die Barracudas und die Gäste mussten die erste Niederlage der Saison einstecken.

Link zum Box Score Spiel 1

 

 

Im zweiten Spiel konnten die Cards gleich im ersten Inning durch Arnaud Droxler einen Run erzielen. Thierry Burkhardt, der im zweiten Spiel auf dem Mount blieb, konnte zwei scoreless Innings pitchen. Im dritten Inning erzielten die Cudas jedoch durch einige glückliche Hits und unterstützt durch Misplays der Cardinals drei Runs und die Führung war dahin. Im vierten folgte ein weiteres scoreless inning und im fünften konnten die Cards das Spiel ausgleichen. Allerdings konnten sie in der zweiten Hälfte des fünften Innings ein klares Doubleplay nicht verwandeln. Bei 0 Outs und dem möglichen Führungsrun auf der Dritten Base übernahm Christoph Rissi auf dem Mount. Er konnte nicht mehr verhindern, dass dies zwei geerbten Baserunner sowie ein weiterer nach Hause kamen. Nach 5 Innings stand es also 6-3 für die Barracudas und eine weitere Niederlage für die Gäste lag in der Luft.

Sie konnten jedoch im 6. Inning durch 3 Runs das Spiel abermals ausgleichen, nachdem sich die Cards auf Ihre Kampfstärke besonnen haben und das Heimteam wieder stärker unter Druck setzten.

Im siebten Inning konnten trotz guter Einzelaktionen keines der Teams scoren. Rick Schaller hatte mit einem Unassisted Double Play entscheidenden Anteil an der Defense der Cards.

Die Entscheidung musste also in den Extra Innings gesucht werden. 

Hier lief es für die Cardinals zunächst ausgezeichnet. Ein Walk von C. Rissi und ein Sacrifice Bunt von G. Mottay legten den Grundstein. Rissi kam durch einen Steal aufs dritte Base und erzielte den Führungsrun nach einem Wild Pitch. 

Leider kam die Offense danach ins Stocken, der One-Run-Lead musste also verteidigt werden. Zwei schnelle Groundouts kamen da gerade recht. Allerdings brachte ein Outfield Error den dritten Schlagmann der Barracudas aufs zweite Base. Der nächste Batter schlug ebenfalls ins Outfield, diesmal jedoch zum dritten Out im 8. Inning und damit zum Sieg der Gäste aus Bern. 

 

 

Link zum Box Score Spiel 2

 

Die Cardinals stehen damit bei 5-1 Siegen weiterhin alleine an der Spitze der Gruppe NLB West.

Der nächste Spieltag der NLB-Cardinals findet bereits am kommenden Samstag ab 11 Uhr auf der Grossen Allmend statt. Wegen des gleichzeitig stattfindenden GP de Berne am besten mit dem ÖV anreisen.