> Zurück

Weitere Siege für das NLB-Team gegen die Flyers

Langhammer Jan 14.05.2015

Am 9.5. besiegten die Cardinals die Flyers aus Therwil bei schönem Wetter auf der Allmend in Bern zweimal mit 14-4 und 10-5 und verbesseren Ihren Stand in der NLB Gruppe West auf 7-1 Siege.

 

Im ersten Spiel liess Christof Rissi als Starting Pitcher erneut nichts anbrennen. Er erlaubte 4 Hits und keien Walk bei 7 Strikeouts

Unterstützt wurde er von einer starken Cardinals Offense, die die Schwächen im Pitching der Gäste konsequent ausnutzte. Nachdem sie im ersten Inning gleich fünf Runs nach Hause brachten, gerieten sie nie wirklich unter Druck, obwohl die Flyers in den Innings 4 und 5 je zwei Runs (alle unearned) punkten konnten. 

Eisbel Rojas konnte einem 2-Run Home-Run, dem ersten seiner Karriere, im zweiten Inning ein Zeichen setzen. Hervorzuheben sind ausserdem 4 Stolen Bases durch Sven Ambühl

Box Score Spiel 1

 

Im Spiel 2 stand Veteran Christoph Beyeyler für die Cardinals auf dem Mound. Er hätte sich bestimmt über mehr Offensivunterstützung durch seine Mitspieler gefreut. In den Innings 1-3 gelang ihnen jedoch gerade ein Run. Die Gäste dagegen zeigten immer wieder gute At Bats und konnten in 4 Innings 4 Runs gegen ihn punkten, bowohl er im gleichen Zeitraum 9 Strikeouts warf. Die Cards Offense erwachte jedoch im vierten Inning und konnte gleichziehen. Bei einem Walk im 5. Inning für die Flyers wechselte Sven Ambühl auf den Mound. Er hatte die Flyers souverän im Griff, sie konnten bis zum Spielende nur noch 1 Run erzielen. 6 weitere Runs für die Cardinals brachten die Entscheidung.

Hervorzuheben sind die Leistungen von Ambühl (6Ks, 2 H, 1 BB in 3.0 IP), sowie Eisbel Rojas und Stefan Iten (je 2-3 mit 1 BB).

 

Box Score Spiel 2

 

Die NLB Cardinals haben nun eine Pause bis zu Ihrem nächsten Spieltag am 31.5. in Hünenberg im Kanton Zug.