> Zurück

NL1 gewinnt Game1 (Best of 3) der Playoff-Halbfinals

18.08.2009

Nach der ´5 vor 12´- Qualifikation gegen die Thun Hunters vor etwas mehr als einem Monat, kam es am Sonntag zum ersten Halbfinal- Spiel gegen die Zürich Barracudas. Obwohl in Bern ausgetragen, wurde die Partie als Auswärtsspiel für die Cards gewertet.

Der reaktivierte Negro erreichte als Leadoff standesgemäss per HbP die Bases und ein Single seines ehemaligen, respektive neuen Teamkollegen Haas, scorte den ersten Run des Spieles.

Im Gegenzug übernahm Neuzugang Girasole den Hügel für die Hauptstätter. Nach zwei schnellen Outs liess er den 3. Batter auf Base und gab 2 Singles ab, auf welche 1 Run hereinkam bevor er das Inning beenden konnte.

Marx´ Basehit eröffnete das 2. Inning und er stahl auch gleich die nächste Base. Ein BB von Rissi ermöglichte einen erfolgreichen Double Steal und deckte den Tisch für Van Henningen´s 2-Run-Double. Rodriguez´ Double brachte die 5:1 Führung für die Gäste im eigenen Zuhause ein.

Neues Inning, selbe Akteure. Back-to-Back-Singles von Marx und Rissi und ein Tripple von Känel (welcher darauf durch einen Pinchrunner ersetzt wurde), gefolgt von einem Error auf Rodriguez´ Grounder bauten die Führung weiter aus. Aber die Barracudas reagierten nach zwei BB und einem Error ebenfalls mit einem Run.

Ein Leadoff- Single von Gygax eröffnete die zweite Hälfte des Spiels. Marx scorte ihn mit einem Single und wurde von Rissi´s Double nach Hause gebracht. Van Henningen schickte Rissi auf den Rest des Weges, bevor Jülke´s Single Schaller die Rückkehr vereinfachte. Doch die Barracudas erzwangen ihrerseits einen Run, trotz 3 Strikeouts von Girasole.

Anfangs 5. Inning wurden bereits 7/9 des Lineups ausgetauscht, zum Teil sogar mehrfach. Doch auch die zweite Welle hörte nicht auf, weiter Druck zu machen. Schmutz erreichte die Bases durch einen Single und Muhmentaler geleitete ihn sicher nach Hause. Im Gegenzug verhinderten die Defense zwei Innings lang weitere Punkte. Girasole trug mit 5 Strikeouts massgeblich dazu bei. Ganz anders die Berner. Auf Sutter´s BB folgten Back-to-Back-Hits von Rodriguez und Gressani für weitere 2 Runs.

Im 7. Inning erhielten auch den letzten Akteuren etwas Spielzeit und diese bedankten sich angemessen. Schwab erreichte sicher die Bases, wie Hernandez schon vor ihm. Rodriguez´ 2. Double des Tages eröffnete den Score des letzten Innings. Die Nachzügler Maurer und Diani luden die Bases, aber nur noch ein Run folgte auf die folgenden 5 Batter.

In der 2. Hälfte des letzten Innings gab Pitcher Langhammer sein lange ersehntes Comeback von seiner Schlüsselbeinfraktur. Der Leadoff- Batter konnte ihm aber einen Basehit ins Leftfield abringen und stahl die 2 Base, bevor Langhammer den nächsten Batter zum Flyout zwang und den darauffolgenden an der Platte selber herausnahm. Bei 2 Outs schlug ein Zürcher einen RBI- Single ins kurze Centerfield für den letzten Punkt des Spieles. Der harte Hit des nächsten Batters wurde im Centerfield gefangen und besiegelte die 1-0 Führung in den Playoff- Halbfinalserie für die Cardinals Bern.

Das Endresultat von 19:4 widerspiegelt aber nicht unbedingt das Kräfteverhältnis. Die Barracudas schienen sich etwas unter Ihrem Wert zu verkaufen und werden sich nächsten Samstag bestimmt nicht kampflos geschlagen geben. Aber nichts desto trotz waren die Cardinals sichtlich entschlossener die Serie an sich zu reissen. Selbst als die Startaufstellung nach 3 Innings beinahe geschlossen vom Feld ging, tat das dem Spielverlauf keinen Abbruch. Übermächtig waren aber ganz sicher die endlosen Ressourcen. Sage und Schreibe 24 Spieler trugen Ihren Teil zu der Führung in der Serie bei. Der Grund für den angestrebten Aufstieg wurde also eindrucksvoll demonstriert.

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
Cardinals 1 4 3 5 1 2 3 19 18 2
Barracudas 1 0 1 1 0 0 1 4 6 1

 

Batter: AB R H RBI BB SB SO
Negro, 1B 2 1 0 0 1 0 0
- Schaller, 1B 1 1 0 0 1 0 0
- Hernandez, 1B 0 1 0 0 1 0 0
Känel, 3B 2 1 1 1 0 0 1
- Sutter, PR, 2B 1 1 0 0 1 0 0
- Schwab, LF 1 1 0 0 0 0 0
Rodriguez 5 3 3 2 1 1 0
Haas, DH 2 0 2 1 0 1 0
- Jülke, DH 2 0 1 1 0 0 1
- Gressani, DH 1 0 1 1 0 1 0
- Maurer, DH 0 0 0 0 1 0 0
Gygax, LF 2 0 0 0 1 0 1
- Münger, LF 2 1 1 0 0 1 1
- Diani, C 0 0 0 0 1 0 0
Pichardo, CF 0 0 0 0 0 0 1
- Schmutz, CF, 2B 2 1 1 2 1 0 0
Marx, SS 3 3 3 1 0 4 0
- Geinoz, C, CF 2 0 0 0 1 0 1
Rissi, 2B, 3B 3 3 2 2 1 2 0
- Sesiani, RF 2 0 0 0 0 0 1
Van Henningan, RF 3 2 2 1 0 0 1
- Muhmenthaler, RF, 3B 1 0 1 1 1 0 0
               
Pitcher: IP H R ER BB SO  
Giralose 6 4 3 2 5 14  
Langhammer 1 2 1 1 0 1