> Zurück

NLA: Die Bern Cardinals gewannen in Zürich gegen die Challengers 12:9 und 19:1.

24.08.2011
Im 1. spiel lief es Berns Pitcher Tobias Imboden nicht nach Wunsch, er liess viele gute Schläge der Gegner zu und seiner Defensive unterliefen einige mentale Fehler. Den 0:2 Rückstand holten die Berner im 4. Inning auf, gingen im 5. Inning mit 7:2 in Führung, doch antworteten die Challengers gleich mit 6 Runs. Darauf legten die Berner wieder auf 11:8 vor, was nach je einem weiteren Run zum Endstand von 12:9 für die Cardinals führte.
Das Spiel in der Hitze dauerte rekordverdächtige 3:15 Std.

Im 2. Spiel verpasste Berns Pitcher John Baum nur knapp ein erneutes und äusserst seltenes perfect game. Bis ins letzte Inning hatte er nur 1 Hit der Gegner zugelassen, während die Cardinals in der Offensive mächtig aufdrehten und im 6. Inning bereits bei 19:0 standen. Für die "Mercy-Rule" und das 1-Hitter Shut-out von Baum brauchten die Berner 3 Outs, doch nach 2 schnellen Outs verloren die Berner Outfielder einen hoch geschlagenen Ball in der Sonne und statt dem 3. Out stand ein Läufer auf der Base. Mit einem weiteren guten Schlag der Gastgeber war das Shut-out aufgelöst und Baum musste sich mit einem 3-Hitter zufrieden geben.

Die Bern Cardinals stehen mit 21 Siegen und 5 Niederlagen unverändert auf dem 2. Platz und werden am Samstag, 3. September ihr letztes Heimspiel der regulären Saison auf der Allmend in Bern austragen.  
Gegner sind die Zürich Barracudas, welche noch um einen Play-off Platz kämpfen, während für die Cardinals der 2. Platz gesichert ist.

weitere Infos unter: www.spielplan.ch oder www.cardinalsbern.ch