> Zurück

NLS: Das Softballteam beendet die Saison mit zwei Niederlagen in Reussbühl

29.08.2011
Mit einem stark reduzierten Team traten die Cards Ladies am Samstag zu ihrem wahrscheindlich letzten Doubleheader der Saison an und unterlagen den zweitplatzierten Eagles mit 8:15 und 0:7. Amanda Brand (2B), Lia Heimann (C), Tiffany Toney (SS), Sabine Kost (1B), Daniela Hofstetter (3B), Andrea Henzi (CF), Corinna Griese (RF/LE), Eva Kuske (LF/RF), Cornelia Noti (P) Unter den gegebenen Umständen starteten die Cards Ladies gut in die Offensive und legten gleich einmal vier Runs vor. Doch die Defensive war leider noch nicht so ganz bereit. 15 mal konnten die Eagles an die Platte treten und 11 Runs nach Hause bringen, bevor die Cards endlich die benötigten drei Outs erzielen konnten.
Obwohl sich die Bernerinnen im Anschluss enorm steigerten und von den drei folgenden Innings zwei für sich entscheiden konnten, reichte es dennoch nicht, diesen enormen Rückstand wieder aufzuholen.
Nach viereinhalb gespielten Innings in knapp zwei Stunden verloren die Cards Ladies Spiel eins mit 8:15. Amanda Brand (2B), Lia Heimann (SS), Tiffany Toney (P), Sabine Kost (C), Daniela Hofstetter (3B), Andrea Henzi (CF), Corinna Griese (RF), Eva Kuske (LF), Cornelia Noti (1B) Das zweite Spiel stand ganz unter dem Zeichen der US-Pitcherinnen.
Die Cards Ladies brauchten drei Innings, um das Line-up einmal durchschlagen zu können. Doch auch den Eagles erging es nicht viel besser. Zwar konnten sie den Ball schneller ins Spiel bringen und kamen auch in jedem Inning auf Base, jedoch verhinderte die Berner Defense eine frühe Führung.
Im vierten Inning kamen die Cards Ladies zum ersten mal gegen das starke und schnelle Pitching der Eagles an. Amanda Brand brachte sich in einem starken at Bat schlussendlich durch einen Walk auf Base, stahl die zweite, worauf die Eagles mit einem intetional Base on Balls von Tiffany Toney reagierten. Leider reichte diese gute Ausgangslage nicht aus und die Bernerinnen konnten erneut keine Punkte nach Hause retten.
In der darauf folgenden zweiten Hälfte des vierten Innings erlitt die Defense der Cards Ladies einen Einbruch. Neun mal konnten sich die Luzernerinnen auf Base bringen und sich damit sechs Runs sichern.
Da die Bernerinnen auch im fünften Inning keine Runs erzielen konnten, reichte ein weiterer Run der Eagles aus, das Spiel vorzeitig mit der Mercy Rule zu beenden. Die Luzernerinnen nutzten diese Möglichkeit und beendeten nach nur einer Stunde und zwanzig Minuten auch Spiel zwei zu ihren Gunsten. Mit den Ergebnissen von diesem Wochenende beenden die Cards Ladies die Saison 2011 auf dem fünften Platz. Schade insofern, weil ein vierter Platz und damit die Qualifikation für die Play Offs durchaus im Bereich des Möglichen gelegen hätten. Auf der anderen Seite konnten in dieser Saison doch einige neuere Spielerinnen wichtige Spielpraxis sammeln und sich weiterentwickeln, so dass für die kommende Saison wieder ein Play Off-Platz angestrebt werden kann.